Explizit für denjenigen, der bisher zwar von KryptoWährungen gehört oder gelesen, aber noch keine Schritte unternommen hat, diese zu erwerben, stellen sich am Beginn eine Menge Fragen:

  • Wie und wo kann ich diese kaufen?
  • Wo bewahre ich diese auf?
  • Wie bezahle ich mit Kryptos?
  • Wie kann ich Kryptos wieder in € zurücktauschen?

    usw.

All diese Fragen beantwortet das Angebot „Getchange-Service“ in einem Zug.
Sehen wir uns diesen EU-regulierten Dienst* im Detail an:

1.Getchange bietet dem Nutzer ein Konto mit einer IBAN, auf das er mittels einer SEPA-Überweisung kostenlos Euro vom Konto seines heimischen Kreditinstituts einzahlen kann. Der Betrag wird anschließend in der Wallet gutgeschrieben. Ist dieses geschehen, kann er umgehend KryptoWährungen zu den angezeigten Kursen kaufen.

2.Was fängt er nun mit seinen KryptoWährungen an? Eine Möglichkeit wäre, diese einfach auf der Wallet zu belassen, auf Kurssteigerungen zu warten und sie anschließend gewinnbringend zu verkaufen (wie dies funktioniert, wird noch aufgezeigt).
Die andere Option ist ein Investment – diesbezüglich findet der geneigte Leser hier bei KryptoRente.online diverse geprüfte (!) Vorschläge. Zieht der Nutzer diese Variante in Erwägung, transferiert er einfach die erworbenen Kryptos von seiner Getchange-Wallet zur Einzahlungsadresse des jeweiligen Anbieters und lässt diese dort „arbeiten“. Die erwirtschafteten Gewinne werden dann wiederum über die Getchange-Einzahlungsadresse, die vorab beim Anbieter hinterlegt wird,  auf der Wallet gutgeschrieben. That’s all!
Selbstverständlich können die Kryptos – anstatt zu einer Kapitalanlagegesellschaft zu „wandern“ – auch zum Bezahlen von Waren und Dienstleistungen genutzt werden, soweit diese Art der Zahlung von Verkäufer angeboten wird.

3.Ein weiteres nettes Feature von Getchange ist das Konvertierungs-Tool: hier kann der Nutzer mit einem sogenannten „Swap“ arbeiten. Sollte er verschiedene KryptoWährungen in seiner Wallet haben, kann er die jeweiligen Kurse beobachten. Wenn es ihm vorteilhaft erscheint, ist es ihm möglich, mit dieser Funktion die Kryptos intern untereinander auszutauschen.

4.Kommen wir zu dem Punkt, der vielen Nutzern aus verschiedensten Gründen wichtig ist: der Auszahlung. Getchange bietet hier zwei Varianten an:
Die erste Möglichkeit besteht darin, Kryptos auf der Wallet zu verkaufen und dafür Euros zu erhalten. Diese kann man dann einfach via SEPA-Überweisung auf seinem heimischen Bankkonto einzahlen.
Die zweite Variante ist die Nutzung einer kostenfreien VISA-Debitkarte, die der Nutzer auf Wunsch zugestellt bekommt. Dazu wird neben der Wallet ein seperates Kartenkonto geführt, auf das man die Euros aus dem Verkauf einfach und schnell verschieben kann.
Befindet sich der Betrag auf dem Kartenkonto, kann die VISA-Karte on- und offline zum Einkaufen genutzt werden. Sollte der Nutzer jedoch Bargeld benötigen, kann er dieses aus jedem ATM-Automaten mit einem VISA-Zeichen ziehen.

Schlussendlich sei an dieser Stelle noch auf das Getchange-Empfehlungsprogramm verwiesen: jedem Nutzer wird automatisch ein Ref-Link zugewiesen. Diesen kann er dazu verwenden, neue Interessenten auf die Anbieterseite zu verweisen.
Sollten diese dann ebenfalls zu neuen aktiven Nutzern werden, erhalten sowohl der Empfehlungsgeber als auch der -nehmer einen Bonus von 10€ in Form von Bitcoin auf ihrer jeweiligen Wallet gutgeschrieben. Dieses Procedere funktioniert allerdings nur 10x.

Fazit:
Wie Du siehst, ist Getchange quasi eine Art „eierlegende Wollmilchsau“. Du erhälst mit diesem Angebot eine sehr günstige und umfangreiche Grundausstattung, um Dich im KryptoUniversum zu bewegen.

* Getchange akzeptiert derzeit nur Kunden aus dem EWR (Europäischer Wirtschaftsraum)


Der Eingang in das KryptoUniversum
Markiert in:                 

Ein Kommentar zu „Der Eingang in das KryptoUniversum

  • 8. Juli 2020 um 19:30
    Permalink

    Danke für diesen Beitrag! Ein Angebot das nicht nur für KryptoNeulinge interessant ist. Ich werde mir die Karte zusenden lassen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: