Leider hat unser Bot, in dem ein großer Teil des Invests für die alten AdPacks liegt, wieder einen Verlust eingefahren. Dies war nun der Dritte in 4 Wochen, was nicht tragbar ist. Wir haben den Bot abgestellt und den Rest des Invests mit in das manuelle Trading geschoben, wo es bereits die ganze Woche anteilsmäßig zusammen mit dem Geld der neuen AdPacks arbeitet und auch in Zukunft arbeiten wird.

Soweit so gut, doch die Summe des Invests, mit dem der Bot gearbeitet hat, ist auf ein Drittel geschrumpft und deswegen nicht mehr so lukrativ. Doch bei KryptoRente haben wir bisher jede Schwierigkeit positiv umgestaltet und so wird es auch diesmal geschehen:

Wir werden die ursprüngliche Investmentsumme (ohne Verluste) nicht nur wiederherstellen sondern sogar verdoppeln. Gleichzeitig werden wir eine Notfallreserve schaffen, die sich 1:1 mit der Sicherheitsstrategie unserer neuen AdPacks deckt. So werden wir die Ausschüttungen der alten AdPacks enorm nach oben korrigieren und gestalten das Invest sicherer, da es dann Verluste bis zu 35% problemlos schlucken kann. Außerdem machen wir uns so von unserem diversifizierten Portfolio unabhängig – eventuelle Schließungen externer Investmentprogramme wirken sich dann nicht mehr bedrohend auf die Erfüllung unseres Auftrags bei den alten AdPacks aus.

Somit erhalten die alten AdPacks nochmal eine Optimierung was das Invest angeht und werden durch die geplante Steigerung der Ausschüttungen deutlich schneller finalisiert werden, als wenn wir jetzt nicht handeln würden. Doch woher kommt das Geld für die Optimierung?

Das Geld vom Bot liegt nun im manuellen Trading und wird reinvestiert statt ausgeschüttet. Außerdem werden die Ausschüttungen der alten AdPacks für die nächsten Wochen auf fix 1% gesetzt – der Rest wandert ebenfalls in´s manuelle Trading und darf sich vermehren.

Rein rechnerisch darf diese Maßnahme nicht länger als 24 Wochen dauern, damit wir einen spürbaren Vorteil durch die zeitweise Reduzierung erfahren werden. Tatsächlich werden wir voraussichtlich nur 14-18 Wochen benötigen.

Danach sollte allein das Trading, in einer normalen Tradingwoche, soviel Profit abwerfen, das es die alten AdPacks mit mindestens 2% Cashback bedient. Die Profite der anderen Invests (Mind Capital usw.) werden dann zu 100% zwischen Trading und Notfallreserve aufgeteilt und sorgen dafür, das die Cashback-Ausschüttungen für die alten AdPacks (bei konstanter Tradingleistung) von Woche zu Woche spürbar ansteigen wird.

Da wir unseren MC-Pool nun endgültig auflösen werden, werden wir noch ein paar alte AdPacks an die übrig gebliebenen Poolmitglieder verkaufen müssen. Und trotzdem: Heute in einem Jahr wird niemand mehr ein altes, aktives AdPack besitzen.

Wichtige Mitteilung für die ALTEN AdPacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: